© ELLEN DEMUTH MITGLIED DES LANDTAGES IN RHEINLAND-PFALZ, MITGLIED DES KREISTAGES NEUWIED, MITGLIED DES STADTRATES LINZ

Neuigkeiten

13.12.2017, 13:16 Uhr

Lehrermangel in Rheinland-Pfalz

Ellen Demuth, MdL, kritisiert: Schon seit Jahren ist das Fehlen ausgebildeter Lehrkräfte absehbar

 

Ellen Demuth, MdL, unterstützt die Forderungen der Bildungs-Gewerkschaft in Rheinland-Pfalz, mehr Lehrkräfte auszubilden und diese besser zu bezahlen als bisher.

Demuth erklärt: „Besonders an Grundschulen und Förderschulen fehlen Lehrkräfte. An den Grundschulen wird sich das Problem ab dem zweiten Halbjahr 2017/2018 verstärken. Die Förderschulen kämpfen schon länger mit dem Problem, dort fehlen schon jetzt 10 Prozent ausgebildete Kräfte. Die Planstellen, welche nicht mehr besetzt werden können, werden mit Aushilfskräften aufgefüllt, welche häufig keine Ausbildung zum Grundschul- oder Förderschulpädagogen haben. Diese Situation ist im Bildungsministerium bekannt.

Was mich besonders ärgert, ist, dass dennoch viele Lehrer nur Zeitverträge bekommen. Vor diesem Hintergrund sollte das Bildungsministerium diese seit Jahren geübte Praxis dringend abschaffen, um den vorhandenen Lehrkräften endlich eine Zukunftsperspektive zu geben. Auch eine Abwanderung in andere Bundesländer könnte so gestoppt werden. Auch eine bessere Bezahlung kann diesen Abwanderungstrend aufhalten.“


----------------------------------------------------------------------------------------------

Mit einer Kleinen Anfrage zu diesem Thema (siehe Anhang) fragt Ellen Demuth bei der Landesregierung in Mainz nach.

Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Ellen Demuth in Mainz

Impressionen
News-Ticker
Presseschau
CDU Landesverband
Rheinland-Pfalz
Ticker der
CDU Deutschlands
© ELLEN DEMUTH MITGLIED DES LANDTAGES IN RHEINLAND-PFALZ, MITGLIED DES KREISTAGES NEUWIED, MITGLIED DES STADTRATES LINZ | IMPRESSUM