© ELLEN DEMUTH MITGLIED DES LANDTAGES IN RHEINLAND-PFALZ, MITGLIED DES KREISTAGES NEUWIED, MITGLIED DES STADTRATES LINZ

Neuigkeiten/ Presse

16.09.2019, 12:21 Uhr

Ellen Demuth: Klausurtagung der CDU-Landtagsfraktion in Berlin

 

Traditionell trifft sich die CDU-Landtagsfraktion einmal im Jahr in Berlin zur Klausurtagung. Diese fand nun in dieser Woche statt, und hatte ein umfangreiches Programm. Es ging um viele aktuelle Fragen der Gegenwart und Zukunft. So befassten sich die Abgeordneten mit den Themen Umwelt- und Klimaschutz, Wirtschaft und Arbeit, Zukunft der Mobilität, Sicherheit und Digitalisierung.

 

Ellen Demuth berichtet: „Wir waren uns einig, dass wir bei all diesen Themen sichtbarer werden müssen. Es ist nicht damit getan, nur über kluge Ideen und Überlegungen zu sprechen. Die Menschen erwarten, dass wir das, was wir sagen, auch umsetzen.“   

 

Selbstverständlich nahm die Gruppe teil am Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung und sprach mit KAS-Experten über die Herausforderungen des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

 

Weiterhin nahmen die Mitglieder der CDU-Fraktion des rheinland-pfälzischen Landtages die Gelegenheit wahr, hochrangige Funktions- und Mandatsträgern sowie weitere Gesprächspartnern aus Politik und Wirtschaft in Berlin zu treffen: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, der Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus und die Mitglieder der Landesgruppe Rheinland-Pfalz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

 

„Von Berlin aus nehmen wir wichtige Impulse mit nach Mainz, die wir in unsere parlamentarische Arbeit einfließen lassen, so waren wir uns einig,“ erklärt Ellen Demuth. „Dazu gehört zum Beispiel, über unterschiedliche Möglichkeiten der CO2-Reduzierung nachzudenken. Allerdings darf es beim Thema CO2-Bepreisung keine Schnellschüsse geben - zu groß ist die Gefahr, dass wir Bürgerinnen und Bürger belasten, die keine Möglichkeit haben, ihren CO2-Ausstoß zu reduzieren. Wir müssen Anreize schaffen, statt Verbote auszusprechen. Darüber hinaus müssen wir den öffentlichen Personenverkehr ausbauen und Wälder aufforsten. Effizienzsteigerung bei Wärme und Energieverbrauch von Häusern ist ein weiteres Ziel.  Umwelt- und Klimaschutz betrifft uns alle, und jeder kann überlegen, was er dazu beitragen kann.“

 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Ellen Demuth in Mainz

Impressionen
News-Ticker
Presseschau
CDU Landesverband
Rheinland-Pfalz
Ticker der
CDU Deutschlands
© ELLEN DEMUTH MITGLIED DES LANDTAGES IN RHEINLAND-PFALZ, MITGLIED DES KREISTAGES NEUWIED, MITGLIED DES STADTRATES LINZ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT